Text anzeigen Text ausblenden

Dorf Tirol und Umgebung

Im Meraner Land gibt es unzählige Museen und Schlösser zu entdecken. Einige Gehminuten vom Hotel befinden sich das Landesmuseum Schloss Tirol und die Brunnenburg.

Entdecken Sie Dorf Tirol auf der offiziellen Tourismusseite der Gemeinde

Schloss Tirol

Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte Schloss Tirol

Um einen Einblick in die Geschichte des Bauwerks und der Grafen von Tirol zu bekommen, empfehlen wir Ihnen an einer historischen Führung teilzunehmen, die ca. 1 Stunde dauert und für Gruppen auf Vormerkung angeboten wird.

Außerdem können Sie die Kirchengrabung im südlichen Vorburgbereich besichtigen, in der in einer spannenden Tonbildschau die wechselvolle Geschichte des christlichen Kultes auf dem Burghügel Tirol erzählt wird.

Geschichte und Bedeutung von Schloss Tirol
Schloss Tirol ist das historisch bedeutendste Schloss des Landes Tirol. Seine Besitzer, die Grafen von Vinschgau, die sich auch Grafen von Tirol nannten, repräsentierten fast ein Jahrtausend das Land, das nach ihrem Namen benannt wurde. Die Bauzeit des Schlosses fällt in die Jahre zwischen 1138 und 1160.
Mit dem Ende des 16. Jahrhunderts beginnt der Verfall von Schloss Tirol, das schließlich nur mehr einen Burgwart, einen Burgkaplan und einen Förster beherbergte. In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde die ganze Nordseite, wo sich die Fürstenzimmer befanden, abgetragen – aus Furcht vor der Brüchigkeit des Moränenhügels, auf dem das Schloss steht. Schließlich erwarb 1816 die Stadt Meran das Schloss und schenkte es später Kaiser Franz I..
Nach dem Ersten Weltkrieg ging das Schloss in den Besitz des italienischen Staates über und wechselte aufgrund des Paketabkommens erst 1972 seinen Besitzer. Heute hat die Landesregierung der Autonomen Provinz darin das Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte eingerichtet.
Das Portal am Vorhof des Palas und jenes am Kapelleneingang sind bemerkenswerte Beispiele lokaler Kunst aus dem romanischen Geist des 12. Jahrhunderts. Der große Saal besitzt noch drei ursprüngliche gekuppelte Rundbogenfenster mit Mittelsäule. Durch das zweite reich gezierte Marmorportal tritt man in die doppelgeschossige Kapelle.
In der Kapelle mit Rundapsis befinden sich ein gotischer Altar, Marmorskulpturen, zahlreiche frühgotische Wandmalereien, die älteste Tiroler Glasmalerei und eine mächtige, holzgeschnitzte Kreuzigungsgruppe aus dem 14. Jahrhundert.

Öffnungszeiten:

März - November

Brunnenburg

Landwirtschaftsmuseum und Ezra-Pound-Gedächtnisstätte
Ihren Namen dürfte die Brunnenburg wegen einer nahen Quelle erhalten haben. Diese eigenartig anmutende Burgenanlage liegt auf einem Glazialschuttkegel zwischen Dorf und Schloss Tirol. Die Wehranlagen stammen aus der Zeit zwischen 1241 und 1253. Die Reste dieser Wehranlagen bildeten auch die Grundlage der Restaurierung. Die Brunnenburg wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts in ganz ungewöhnlicher Weise erneuert. Heute beherbergt sie ein Südtiroler Landwirtschaftsmuseum und dient als Zentrum kultureller Begegnungen.
NEU & einzigartig: Beim Besuch der Brunnenburg können verschiedene gefährdete Haustierrassen besichtigt werden: Mangalitza-Schweine, Zackel-Schafe, Villnösser Brillenschafe, Pfauenziegen, Tiroler „blobe Goas“, seltene Hühner, Enten und Gänse.

Öffnungszeiten:
April bis Anfang November

Burglehenpark

Im Juni 2002 wurde der "Burglehenpark" am Ortseingang von Dorf Tirol eröffnet.
Der Park, inmitten von Obstwiesen und Weinreben gelegen, bietet einen herrlichen 360°-Panorama-Ausblick auf die Umgebung und lädt zum Erholen und Genießen ein.

Greifvogel Flugschau

Am Burghügel von Schloß Tirol, der Sonnenterrasse von Meran, mit einem einmaligen Panoramablick auf das Burggrafenamt und dem Vinschgau, gibt es etwas Besonderes und für Südtirol Einzigartiges zu besichtigen: Das Pflegezentrum für Vogelfauna Schloß Tirol.
Greife und Eulen hautnah erleben, ihnen sozusagen direkt in die Augen schauen - das macht den besonderen Reiz aus.

Bergstation Seilbahn Hochmuth

Ausgangspunkt des Meraner Höhenweges. Die Seilbahn bringt Sie in 5 Minuten von Dorf Tirol zur Hochmuth, in eine herrliche Berglandschaft mit einzigartigem Rundblick über Meran und das Etschtal.
Zahlreich sind die Wandermöglichkeiten: vom leichten, unbeschwerlichen Abstieg zur Talstation der Seilbahn Hochmuth bis zur einmaligen Rundtour zu den Spronser Seen und zu den Gipfeln der Texelgruppe.



Familie Lechner
Haslachstr. 109, I-39019 Tirol
Telefon +39 0473 923 462
Mobil +39 345 8233901
info(at)hotel-lechner.com